Pneumatik Ventilinseln

Herzstück der pneumatischen Automatisierung 

Leistungsfähige Ventilinseln gelten heute als das Kernelement der dezentralen pneumatischen Automatisierung.

Im Gegensatz zu den einzeln am Antrieb montierten Ventilen, bieten Ventilinseln die Möglichkeit durch die integrierte Steuerung kleine Automatisierungsaufgaben zu lösen. So lassen sich anwenderspezifische  Automatisierungskonzepte mithilfe von Ventilinseln umsetzen. 

 

Welche Vorteile bieten Ventilinseln?

Durch integrierte Ein- und Ausgänge können Ventilinseln je nach Konfiguration, mehrere Spulen von Magnetventilen ansteuern.  Dabei können sowohl digitale als auch analoge elektrische Signale verarbeitet werden. Kurze Installationszeiten durch integrierte Steckverbinder und ein geringer Wartungsaufwand machen sie zudem sehr anwenderfreundlich. Die Konfiguration lässt sich bei technischen Änderungen sehr schnell anpassen und manche Baureihen lassen sich um weitere Ventile ergänzen. Für Projekte, bei denen Kosteneinsparungen und geringer Platzbedarf im Vordergrund stehen, sind Ventilinseln aufgrund ihrer kompakten Größe bestens geeignet.

 

Ventilinseln der Norgren Baureihe VM

Die Ventilinseln der Norgren Baureihe VM10 und VM15 zeichnen sich durch den extrem festen Polymerventilblock aus. Trotz des geringen Gewichts sorgt er für eine gute Stabilität. Durchgehende Befestigungsbohrungen ermöglichen die direkte Montage. Mit mehr als 14 Millionen möglichen Inselkombinationen ist die VM Baureihe eins der vielseitigsten Ventilsysteme am Markt.

Technische Merkmale der Baureihe VM

  • Betriebsmedium: Gefilterte (40 µm), geölte oder ungeölte Druckluft
  • Wirkungsweise: Schieberventil, indirekt betätigt
  • Betriebsdruck: Max. 8 bar
  • Durchfluss: VM10 (430 l/min)   /   VM15 (1000 l/min)
  • Spannung: 24 V DC, 12 V DC (optional)
  • Umgebungstemperatur: -5°C … +50°C

 

Ventilinseln der Norgren Baureihe VS

Die Ventilinseln der Norgren Baureihe VS18 und VS26 bestehen aus einem Aluminiumdruckguss-Grundplattensystem entsprechend der ISO-Norm 15407-2. Das modulare Grundplattensystem lässt sich problemlos erweitern.  Gewinde- und Einsteckverbindungen lassen sich je nach Anforderung, zwecks einer optimierten Montage kombinieren.

Technische Merkmale der Baureihe VS

  • Betriebsmedium: Gefilterte (40 µm), geölte oder ungeölte Druckluft
  • Wirkungsweise: Kolbenventil, indirekt betätigt
  • Betriebsdruck:  Hartgedichtet - max. 16 bar  / Weichgedichtet - max. 10 bar
  • Durchfluss: VS18 (650 l/min)   /   VS26 (1350 l/min)
  • Spannung: 24 V DC, 115 V AC
  • Umgebungstemperatur: -15°C … +50°C

Was wir tun 

  • Wir arbeiten unabhängig mit den besten Produkten unterschiedlichster Hersteller
  • Wir liefern Einzel-, Serien-, und Sondersteuerungen
  • Wir erstellen eine umfassende Dokumentation nach Maschinenrichtlinie
  • Wir übernehmen bei Bedarf Installation und Inbetriebnahme der Pneumatiksteuerungen
  • Wir erstellen Pneumatik-Schaltpläne
  • Wir schulen die Bediener, gerne auch vor Ort
  • Wir erstellen individuelle Service- und Wartungskonzepte