Sprühtechnik für Nahtlosrohrherstellung

Schmieren, Kühlen, Desoxidieren - für alles die passenden Sprühsysteme

Bei der Nahtlosrohrherstellung wird Blockmaterial gelocht und zum Rohr gestreckt. Das Lochen erfolgt entweder in einer Lochpresse oder im Schrägwalzverfahren. Im weiteren Walzverfahren unterstützen im Normalfall Dornstangen die Rohrformung von innen.
Die Werkzeuge, die zum Lochen und Weiten der Blöcke und Luppen erforderlich sind, sind sehr hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Mit unserer Sprühtechnik optimieren Sie nicht nur die Qualität Ihrer Produkte, sondern erhöhen auch die Standzeiten Ihrer Werkzeuge.

Mit der richtigen Kühlung Lochdorne länger einsetzen

Mit Hilfe der Lochdorne wird aus dem massiven Block ein dickwandiger Hohlkörper und damit das Vormaterial für die Rohrherstellung. Die hohen Temperaturen und – je nach Werkstoff – der hohe Verschleiß können dazu führen, dass ein Lochdorn aus Stahl bereits nach wenigen Lochungen ausgetauscht werden muss. 
Mit unserer kontinuierlichen Innenkühlung und effektiven, zügigen Außenkühlung helfen wir Ihnen, die Standzeiten Ihrer Lochdorne wesentlich zu erhöhen.

So optimieren Sie die Kühlung und Schmierung für Ihre Dornstangen

Während des Walzens wirken neben der hohen Temperatur starke und wechselnde Walzkräfte auf die Dornstange. Ein geeigneter Schmierfilm verringert die Reibung zwischen Dornstange und Werkstück erheblich. Unsere automatisierten Kühl- und Schmieranlagen sorgen dafür, dass das Schmiermittel optimal auf der Dornstange haftet. Eine Schmiermittelaufbereitung und -versorgung vervollständigt das System.

Verzunderungen bei der Stahlrohrherstellung vermeiden

Bei der Nahtlosrohrherstellung ist der Werkstoff sehr hohen Temperaturen ausgesetzt. Die Oberfläche des Stahls wird chemisch aktiv und es bildet sich Zunder.
Unsere automatischen Desoxidationsanlagen sprühen ein Desoxidationsmittel auf die heiße Werkstückoberfläche. So verhindern Sie, dass während der weiteren Prozesse Zunder eingewalzt wird und neuer entstehen kann. Als positiver Nebeneffekt werden die Walzkräfte minimiert.

Was wir tun

  • Konstruktion und Fertigung von Innen- und Außensprühanlagen inklusive Druckluftversorgung für die Lochdornkühlung
  • Entwicklung und Fertigung von automatisierten Dornstangen-Kühl- und Schmieranlagen
  • Konstruktion und Fertigung von Sprühanlagen zur Desoxidation
  • Umbau und Überholung (Retrofit) vorhandener Anlagen, auch Fremdfabrikate
  • Montage von Neuanlagen und Betreibereinweisung
  • Demontage von Altanlagen

Um dem Lochdorn die Wärmeenergie, die während des Walzens in das Werkzeug eingebracht worden ist, wieder zu entziehen, wird er nach jedem Arbeitsprozess gleichmäßig gekühlt. Nach dem Lochen fährt der Dorn in eine Warteposition. Hier befindet sich eine Sprühkabine mit mehreren Sprühringen zur gezielten Außenkühlung. Zusätzlich wird der Lochdorn von innen gekühlt. Zur automatischen Lochdornkühlung gehören die Wasserversorgung und -filterung sowie die komplette Elektro- und SPS-Steuerung.

Beispiel

Das Desoxidationsmittel wird aus Big-Bags in einen Behälter entleert und von dort in einen Dosierbehälter gefördert. Hier wird das Desoxidationsmittel aufbereitet und für den Sprühauftrag bevorratet. Vom Dosierbehälter wird das Dosiermittel an den oder die Sprühköpfe gefördert und exakt auf die Werkstückoberfläche gesprüht. Die Gestaltung der Sprühköpfe richtet sich nach dem jeweiligen Anwendungsfall. Bei Bedarf werden Blas- oder Sprühköpfe auf einer geeigneten Verfahreinrichtung installiert.

Beispiel

Durch eine geeignete Schmierung vermindert sich die Reibung zwischen Werkstück und Dornstange erheblich. Das erhöht die Lebensdauer des Werkzeugs und beugt Schäden durch Adhäsion vor.
In einer zentral gesteuerten Anlage werden einzelne Dornstangen mit einem graphithaltigen oder anderen Schmierstoff gleichmäßig beschichtet. Entweder fährt eine Sprühvorrichtung entlang der Dornstangenachse, während sich die Dornstange dreht. Oder die Dornstange durchläuft zur Beschichtung einzelne stationäre Sprühtrommeln. 
Die Anlage ist jeweils mit den erforderlichen Einheiten zur Schmierstoffaufbereitung, -bevorratung und -versorgung ausgestattet. Eine S7 SPS-basierte Steuerung steuert und überwacht den gesamten Prozess.

Beispiel

Während des Umformprozesses erhitzt sich durch die hohe Temperatur des Walzgutes auch die Dornstange. Um zum Einen die Festigkeitseigenschaften der Dornstange zu erhalten und zum Anderen die Dornstange auf eine Temperatur abzukühlen, die beispielsweise zum Auftragen eines Schmiermittels erforderlich ist, dient eine Kühltrommel zur Außen-Kühlung der Dornstange. Die Kühltrommel ist mit speziellen Sprühringen ausgestattet, über die Wasser mit Luft auf die Dornstange versprüht wird.

Beispiel

Das könnte Sie noch interessieren:

Versorgungsanlagen und Behältertechnik

Alles, was Sprühsysteme benötigen - von Big-Bag-Aufgabestation bis Overspraybehälter

Zubehör und Ersatzteile

E-Steuerungen, Mediumventile und vieles mehr - schnell geliefert und von uns vor Ort installiert

Fachartikel

Roboter, übernehmen Sie - die Vorteile vollautomatischer Sprühsysteme

Unsere komplette Erfahrung in der Steuerung- und Sprühtechnik vereint in einer ganzheitlichen Lösung: dem Sprühroboter für Gesenkschmieden

Auf den Punkt perfekte Dornstangenbeschichtung - dank komplexer Überwachungstechnik für Sprühsysteme

Neben der Sprühtechnik zur Beschichtung von Dornstangen entwickeln wir auch passende Überwachungssysteme

Vorhandene Druckluftressourcen sinnvoll nutzen - mit hochwertiger Druckluftaufbereitung

Nicht immer ist das, was Kunden ursprünglich wollen, das, was sie wirklich brauchen. Unser Projekt für einen Kunststoffverarbeiter liefert das beste Beispiel.