Schiffsverladearme

Zuverlässig und sicher für starke Belastungen und hohe Förderleistungen

 

Schiffsverladesysteme werden zum Beladen oder Löschen von Schiffen der See- und Binnenschifffahrt eingesetzt. Sie müssen eine hohe Förderleistung zulassen und starken Belastungen standhalten. Zur Sicherheit von Personal und Umwelt überwachen wir jederzeit die Position des Verladearmanschlusses. Im Notfall löst eine Sicherheitstrenneinrichtung den Verladearm schnell vom abdriftenden Schiff.

Sicherheit fordert Aktualität

Oft sind Schiffsverladearme veraltet oder entsprechen nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen. Dann kann es wirtschaftlich attraktiv sein, den Schiffsverlader zu modernisieren oder nachzurüsten. Beides führen wir seit Jahren erfolgreich durch. 

Einfache Alternative zum klassischen Schiffsverladearm

Für bestimmte Anwendungen, wie beispielsweise die Restentleerung von Schiffen, sind auch Schlauchsysteme einsetzbar. Der von uns entwickelte Schlauchroller ist ein besonders Platz sparendes und einfaches System.

Einsatzbereiche

Nennweiten:

  • Schiffsverladearm  DN 150 (6“) bis einschließlich DN 250 (10“)
  • Schlauchtrommel DN 40 (1 1/2“) bis DN 100 (4“)
  • Schlauchturm DN 100 (4“) bis DN 150 (6“)
  • andere Abmessungen auf Anfrage

Anschlüsse:

Flanschverbindungen
Kupplungen

Ausführungsvarianten

Werkstoffe

  • Stahl
  • lackiert
  • Edelstahl
  • oder zusätzlich mit ETFE-Auskleidung

Bedienung

  • hydraulisch
  • elektro-hydraulisch
  • manuell

Optionen

  • Gasrückführung 
  • Beheizung – als elektrische Begleitheizung
  • Isolierung – Blech/Wolle, Armacheck oder konfektionierte Isolierkissen
  • Sicherheitstrennkupplungen
  • Anschlusskupplungen
  • Armaturen – Kugelhähne, Absperrklappen, Schaugläser
  • Endlagenerfassung
  • Dreh- und Schwenkwinkelüberwachung
  • Anflanschüberwachung
  • Und Weitere

Zubehör

  • Parkarretierung
  • Signalisierungvorrichtungen
  • Wartungsleiter und -podest mit Höhensicherung
  • Hydraulikaggregat als Antriebseinheit
  • Elektrische und hydraulische Steuerungen
  • Und Weitere
siehe auch:

Mit großer, variabler Reichweite. Sie sind anlagenseitig auf einem Stützfuß mit Drehlager montiert. Am Ausleger befinden sich der Schiffsanschluss und eine Nottrenneinrichtung.

     

Beispiel:

Schiffsverladearm, Pantograph, DN200, mit Not-Trenn-System

Anlagenseitig ist der Standfuß der schwenkbaren Schlauchtrommel montiert. Der auf- und abwickelbare Schlauch wird über einen Ausleger mit Rollen horizontal geführt. Das Schlauchende hängt im Anschlussbereich senkrecht.

Beispiel

Hier stehen zentral verschiedene Produkte zur Verladung zur Verfügung. An einer turmartigen Stahlkonstruktion sind vertikal mehrere Schlauch- oder Rohr-/Schlauchleitungen angeordnet. Je nach Produkt entnimmt der Bediener mit Hilfe eines mobilen Krans die benötigte Leitung aus ihrer Parkposition und senkt sie über eine Seilwinde vor den Befüllanschluss am Schiff ab. 

Ihr Verladetechnik-Spezialist:
Dirk Bubenzer
Dirk Bubenzer
Verladetechnik-Spezialist
Telefon: +49 2835 9233 710
Nachricht schreiben
Ihr Verladetechnik-Spezialist:
Manuel Greefrath
Manuel Greefrath
Verladetechnik-Spezialist
Telefon: +49 2835 9233 534
Nachricht schreiben
Neue Artikel:

After-Sales-Service

Unser Service hört nicht nach der Lieferung und Installation auf. Im Gegenteil: Für einen störungsfreien Betrieb Ihrer Verladeanlagen steht Ihnen unser kompetentes und erfahrenes Serviceteam mit unserem Rundum-Sorglos-Service zur Verfügung.

Verladetechnik-Service

Fachartikel