FAQ (Seminare)

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu unseren Seminaren

Sollten Sie weitere Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Spezialistin für Seminare & Technische Weiterbildung.

So finden Sie die VOORTMANN-Akademie

VOORTMANN GmbH & Co. KG Steuerungstechnik

Gewerbering 4
47661 Issum
Telefon +49 2835 9233 0
Telefax +49 2835 9994 983

Nicht besonders hübsch, aber dafür sehr praktisch. Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone und Sie haben sofort unsere Wegbeschreibung, Adresse und Telefonnummer (Google Maps) dabei.

1/2 Tagesseminar

9:00 - 13:00 Uhr


1 - 5-tägige Seminare

1. Tag 9:00 - 15:30 Uhr
2. Tag 8:00 - 15:30 Uhr
3. Tag 8:00 - 15:30 Uhr
4. Tag 8:00 - 15:30 Uhr
5. Tag 8:00 - 12:00 Uhr


Alle Preise verstehen sich je Teilnehmer zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Im Preis enthalten sind:
Lernhilfsmittel, Seminarunterlagen und Zertifikate (Ausstattung je nach Seminar), Mahlzeiten und Pausengetränke sowie Snacks

Wir qualifizieren bundesweit Mitarbeiter bekannter Unternehmen, z. B. SMS Group, ThyssenKruppDuisburg, Coroplast, Emschergenossenschaft - nur um einige Werke zu nennen.

Alle INHOUSE-Preise verstehen sich pauschal für Gruppen bis zu 12 Teilnehmer inklusiv Lernmittel und Zertifikate (Pneumatik-compact), zuzüglich An- und Abfahrt, ggf. Hotel, Spesen und Frachtkosten für Übungsstände, falls diese erforderlich sind. Wenn Sie mehr als 12 Teilnehmer anmelden, berechnen wir eine Pauschale ab dem 13. Teilnehmer in Höhe von 145,00 € pro Teilnehmer für Lernmaterial und Zertifikat.

Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnahme-Zertifikat.

Die Rechnung erhalten Sie drei Wochen vor Seminarbeginn.

Die Schulungs- und Pausenzeiten können auch Ihren betrieblichen Bedürfnissen angepasst werden.

  • Die Dauer der Seminare kann auf Ihren Wunsch individuell verkürzt oder verlängert werden.
  • Die Lerninhalte der Seminare können von Ihnen auch „frei” gewählt werden.
  • Unser Service: Auf besonderen Wunsch erstellen wir Schulungsunterlagen speziell für die bei Ihnen installierten Maschinen und Anlagen gemäß Ihren Vorgaben. Bitte fordern Sie unser Angebot an!

Sollten Sie in unserem Programm nicht das passende Seminar für ihre Mitarbeiter finden bzw. andere Vorstellungen über die Lerninhalte haben, kontaktieren Sie uns doch bitte.

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Räumliche Voraussetzungen

Für die Schulung wird beispielsweise ein Raum in einer Größe von ca. 50 qm für den theoretischen Teil des Seminars, sowie ein zusätzlicher Platzbedarf von ca. 20 - 25 qm für die Praxis benötigt.

Theorie und Praxis können auch gemeinsam in einem Raum von ca. 70 qm stattfinden.


Wichtig sind

  • gute Beleuchtung und Lüftung
  • Bestuhlung und Tische
  • ausreichende Anzahl von Steckdosen
  • eine weiße (oder helle) glatte Wand
  • ruhige Lage des Raumes
  • pflegeleichter (wischbarer) Boden bei Hydraulikseminaren
  • stufenloser Eingang bei Hydraulikseminaren oder Aufzug
  • 6 zusätzliche Tische je mindestens 1,80 m Breite zur Auflage von Übungskoffern bei Pneumatikseminaren

Erwünscht sind

  • Tafel oder Whiteboard (wenn möglich mit Magnethaftfläche)
  • Beamer (kann auch gestellt werden)

AGB für Seminare und Schulungen

Stand: 01.09.2021

1. Die Anmeldung zu Veranstaltungen (Seminaren und Schulungen) der Voortmann GmbH & Co. KG Steuerungstechnik (im Folgenden: Auftragnehmerin) erfolgt online über ein von der Auftragnehmerin bereitgestelltes Formular, durch die Annahme eines auf Anforderung erstelltes Angebot der Auftragnehmerin oder durch formlose E-Mail des Auftraggebers an die Auftragnehmerin. In jedem Fall hat die Anmeldung schriftlich zu erfolgen, wobei Textform i. S. d. § 126 b BGB genügt. Der verbindliche Vertragsschluss setzt die schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch die Auftragnehmerin voraus. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen ebenfalls der Schriftform. Auch im Hinblick auf die Bestätigung der Anmeldung und etwaiger Änderungen und/oder Ergänzungen genügt die Textform i. S. d. § 126 b BGB.
 

2. Mit der Anmeldung zu Veranstaltungen der Auftragnehmerin erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) der Auftragnehmerin an. Entgegenstehende AGB und/oder von den AGB der Auftragnehmerin abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt die Auftragnehmerin nicht an und widerspricht solchen hiermit ausdrücklich.
 

3. Beginn, Dauer und Inhalt der Veranstaltungen sind dem Seminarprogramm zu entnehmen. Änderungen des Programms, die nicht zu einer Änderung des wesentlichen Inhalts führen, behält die Auftragnehmerin sich ausdrücklich vor.
 

4. Für die Teilnahme an Veranstaltungen ist eine Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Höhe der Teilnahmegebühr ergibt sich aus der Anmeldung. Die Auftragnehmerin stellt die Teilnahmegebühr 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung in Rechnung. Erfolgt die Anmeldung innerhalb von 3 Wochen vor dem Beginn der Veranstaltung erfolgt die Rechnungsstellung mit der Anmeldebestätigung. Rechnungen der Auftragnehmerin für Veranstaltungen sind sofort fällig und ohne Abzug auf das in der Rechnung angegebene Konto der Auftragnehmerin zu leisten. Der Auftraggeber kommt mit der Zahlung der Rechnung in Verzug, wenn der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 14 Tagen ab Eingang der Rechnung beim Auftraggeber bei der Auftragnehmerin eingeht. Die Teilnahme an einer Veranstaltung setzt die vorherige Ausgleichung der Rechnung voraus.
 

5. Die schriftliche Stornierung einer Anmeldung ist bis 31 Kalendertage vor dem Tag des Veranstaltungsbeginns kostenfrei möglich. Bei einer Stornierung der Anmeldung innerhalb der letzten 30 Kalendertage vor dem Tag des Veranstaltungsbeginns sind 50 % der Teilnahmegebühr zzgl. etwaiger Vorkosten vom Auftraggeber auszugleichen. Etwaige Überzahlungen werden erstattet. In diesem Fall besteht kein Anspruch des Auftraggebers auf zur Verfügungstellung von Veranstaltungsunterlagen. Für die Stornierung der Anmeldung genügt die Textform (§ 126 b BGB).
 

6. Liegen nicht genügend Anmeldungen vor oder ist eine Durchführung der Veranstaltung aus nicht von der Auftragnehmerin zu vertretenden Gründen nicht möglich, so ist die Auftragnehmerin nicht zur Durchführung der Veranstaltung verpflichtet. In diesem Fall werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Eine Erstattung findet nicht statt, wenn die Veranstaltung wegen höherer Gewalt oder aus vergleichbaren Gründen von der Auftragnehmerin nicht durchgeführt werden können. In diesem Fall ist die Auftragnehmerin berechtigt, die Veranstaltung an einem beliebigen anderen Zeitpunkt zu erbringen, in dem das Leistungshindernis nicht mehr besteht.
 

7. Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urhebergesetzes. Soweit den angemeldeten Teilnehmern Unterlagen zum Download, per Mail, in Papierform oder in sonstiger Weise zur Verfügung gestellt werden, beschränkt sich das Nutzungsrecht ausschließlich auf den Teilnehmer. Er kann die Veranstaltungsunterlagen mehrfach abspeichern oder kopieren, muss aber sicherstellen, dass nur er und kein Dritter Zugriff auf die Veranstaltungsunterlagen hat. Die Weitergabe von Links, Zugangsdaten oder ähnlichem ist nicht zulässig. Das Filmen oder Aufzeichnen von Veranstaltungen ist nicht gestattet. Für die Einhaltung der vorstehenden Vorgaben und von gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes, des Datenschutzgesetzes und anderer relevanter Gesetze ist der Teilnehmer verantwortlich. Bei Verstößen ist die Auftragnehmerin berechtigt, den Zugang zu Veranstaltungen zu sperren bzw. zu versagen. Darüber hinaus ist die Auftragnehmerin berechtigt, Unterlassungs- und/oder Schadensersatzansprüche gegen den Besteller und/oder Teilnehmer geltend zu machen.
 

8. Soweit die Auftragnehmerin Seminare online veranstaltet und/oder Seminarunterlagen digital zur Verfügung stellt, erfolgt dies in einer den üblichen technischen Standards entsprechenden Art und Weise. Soweit der Auftraggeber bzw. Seminarteilnehmer aus technischen Gründen nicht in der Lage ist, an Seminaren teilzunehmen und/oder Seminarunterlagen abzurufen und einzusehen, berechtigt dies nicht zur Minderung oder Nichtzahlung der Teilnahmegebühren, es sei denn, die Störung liegt im Verantwortungsbereich der Auftragnehmerin.
 

9. Die im Anmeldevorgang überlassenen personen- und/oder firmenbezogenen Daten des Bestellers und/oder Teilnehmers werden für vertragliche Zwecke verarbeitet. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung sowie die diesbezüglichen Rechte des Bestellers und/oder Teilnehmers sind der Allgemeinen Datenschutzerklärung der Auftragnehmerin zu entnehmen.
 

10. Alle Veranstaltungen und Veranstaltungsunterlagen der Auftragnehmerin wurden mit größtmöglicher Sorgfalt vorbreitet und erstellt. Für die Richtigkeit der Inhalte und Angaben kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die Auftragnehmerin übernimmt die Haftung für Schäden, die aus der Unrichtigkeit der Angaben in den Veranstaltungen und/oder den Veranstaltungsunterlagen resultieren nur dann, wen die Unrichtigkeit auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit resultieren. Im Übrigen richten sich Gewährleistung und Haftung der Auftragnehmerin nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.
 

11. Die Auftragnehmerin behält sich das Recht vor, diese AGB zu ändern, insbesondere, wenn eine Änderung des geltenden Rechts dies erforderlich macht. Auf die Anmeldung finden stets die zu diesem Zeitpunkt geltenden AGB der Auftragnehmerin Anwendung, es sei denn, eine Änderung an diesen Bedingungen ist gesetzlich oder auf behördliche Anordnung erforderlich. In dem zuletzt genannten Fall findet die geänderte AGB auch auf bereits vor ihrer Änderung getätigte Bestellungen Anwendung.
 

12. Ist der Auftraggeber Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er in der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, so ist Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmerin der Sitz der Auftragnehmerin in Issum. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.
 

13. Die Beziehungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmerin unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Internationales Einheitsrecht, insbesondere das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.4.1980 (CISG) gilt nicht.
 

14. Soweit der Vertrag oder diese AGB Regelungslücken enthalten, gelten zur Ausfüllung dieser Lücken diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser AGB vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücke gekannt hätten.

Zimmerreservierungen richten Sie bitte direkt an die unten aufgeführten Hotels.


Issum`s Hotel-Pension

Gelderner Str. 14, 47661 Issum

Tel: 02835/44 57 23, Fax: 02835/44 700 70

issums@issums.de
www.issums.de

Entfernung 2,4 km*


Hotel an der Burgschänke

Burgstraße 36 - 38, 46519 Alpen

Tel.: 02802 800680

info@burgschaenke-alpen.com
www.burgschaenke-alpen.com

Entfernung 8 km*


Hotel See-Park

Am See Park Janssen GmbH

Danziger Str. 5, 47608 Geldern

Tel.: 02831/92 9-0, Fax: 02831/92 9-299

info@seepark.de
www.seepark.de

Entfernung 10 km* 


JaHotel

Südwall 4, 47608 Geldern

Tel.: 02831/990466-0

info@jahotel.de
www.jahotel.de

Entfernung 11 km* 


Altes Pfarrhaus

Frühstückscafé - Pension

Hartefelder Dorfstraße 46, 47608 Geldern

Tel.: 02831 9782311

mail@pfarrhaus-hartefeld.de
www.pfarrhaus-hartefeld.de

Entfernung 12 km*


Landgasthaus Wolters Hotel-Restaurant

Sevelener Str. 15, 47647 Kerken-Nieukerk

Tel.: 02833/22 06 + 92 45-0, Fax: 02833/51 54 + 92 45-31

info@landgasthaus-wolters.de
www.landgasthaus-wolters.de

Entfernung 13 km* 


*   Die angegebenen Entferungen beziehen sich auf unsere Akademie in Issum.

 

Ihre Spezialistin für Seminare und technische Weiterbildung:
Monika Brenner
Monika Brenner
Spezialistin Seminare & Weiterbildung
Telefon: +49 2835 9233 410
Nachricht schreiben