Verladeanlagen nach BetrSichV prüfen.

So werden Sie Ihrer Verantwortung gerecht 

Die jüngste Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) besagt, dass die Sicherheit von Verladeanlagen ohne Wenn und Aber von den Betreibern gewährleistet werden muss. Die Prüfung nach BetrSichV steht damit bei Verantwortlichen ganz oben auf der Prioritätenliste. Da hilft es, wenn man einen Partner an seiner Seite hat, der sich mit Betriebsprüfungen von Verladeanlagen bestens auskennt und diese nicht nur zuverlässig durchführen, sondern Kunden auch hinsichtlich der Prüfintervalle und des richtigen Umgangs mit gefunden Mängeln beraten kann. Mit unserer umfassenden Expertise in der Planung und Umsetzung von Prüfungen nach BetrSichV – unter anderem für Verladeanlagen – leisten wir genau das. Erfahren Sie hier im Einzelnen, wie Sie davon profitieren können.

Ihr Verladetechnik-Spezialist Service & Wartung
Klaus Tenberken
Klaus Tenberken
Verladetechnik-Spezialist Service & Wartung
Telefon: +49 2835 9233 612
Nachricht Schreiben
Mehr zum Thema

Wir führen Prüfungen nach BetrSichV für jede Art von Verladeanlage durch – unabhängig davon ob es sich um eine von uns gebaute Anlage oder um eine Fremdanlage handelt.

Klaus Tenberken, Verladetechnik-Service-Spezialist

Service nach Maß zum Thema Prüfung nach BetrSichV

Unterstützung bekommen Sie von uns in allen Fragen rund ums Thema Prüfung nach BetrSichV. Dazu gehört auch, dass wir – falls gewünscht – zunächst ihre Verladeanlage hinsichtlich Funktionen, Beanspruchung und Eigenschaft bzw. Menge des umgeschlagenen Materials in Augenschein nehmen, um auf Basis dessen geeignete Prüfintervalle für die einzelnen Anlagenbestandteile zu definieren. Zugute kommt Ihnen hier, dass wir bereits unzählige Verladeanlagen konzipiert, gebaut und gewartet haben und somit über dezidierte Erfahrungswerte verfügen. Letztlich bleibt es aber natürlich Ihnen überlassen, inwiefern Sie hier unser Know-how in Anspruch nehmen möchten. Sprich: Gerne führen Prüfungen nach BetrSichV auch auf Basis von Prüfintervallen durch, die Sie und Ihr Team bereits festgelegt haben.

Im Zuge der Prüfung nach BetrSichV muss für jedes Anlagenteil ein passendes Prüfintervall definiert werden. Prüfintervalle können variieren. In der Regel empfiehlt sich mindestens eine jährliche Prüfung.

Klaus Tenberken, Verladetechnik-Service-Spezialist

Prüfung nach BetrSichV – schwarz auf weiß dokumentiert

Zu jeder von uns durchgeführten Prüfung nach BetrSichV fertigen wir eine umfassende Dokumentation in Form von Prüf-Checklisten zu jedem einzelnen Anlagen- bzw. Bauteil an. Diese Dokumentation stellen wir Ihnen als Kunde digital für Ihre Ablage zur Verfügung. Damit sind Sie in jeder Hinsicht auf der sicheren Seite. Sollte es in Ihrem Betrieb zu einem Unfall kommen, können Sie anhand der Prüf-Checklisten jederzeit nachweisen, dass Sie Ihrer Verantwortung im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung (§14 – Betriebssicherheit von Arbeitsmitteln) im vollen Umfang nachgekommen sind.

Unsere umfassende Dokumentation dient als vom TÜV akzeptierter Nachweis für die ordnungsgemäße Prüfung Ihrer Verladeanlage nach BetrSichV.

Klaus Tenberken, Verladetechnik-Service-Spezialist

Für Sie an alles gedacht

Ziel unseres Services rund um die Prüfung nach BetrSichV ist es, Ihnen eine effiziente Komplettdienstleistung zu bieten. Von der Planung über die fachgerechte Prüfung durch befähigtes Personal bis hin zur Durchführung von Folgemaßnahmen kümmern wir uns um alles. Das Ganze in höchstem Maß effizient und vor allem zuverlässig. Dass wir bei allen Maßnahmen darauf achten, Ausfallzeiten Ihrer Anlage möglichst gering zu halten und unsere Arbeiten optimal in Ihre Abläufe zu integrieren, ist darüber hinaus selbstverständlich. Praktisch für unsere Bestandskunden im Bereich Betriebsprüfung: Wir haben organisatorisch und in puncto Prüfintervalle alles im Blick. Steht eine Prüfung an, informieren wie Sie im Vorfeld per Telefon und halten zudem schon das entsprechende Angebot für Sie bereit.

Gut geplant – kompetent durchgeführt

Im Vorfeld einer Prüfung Ihre Verladeanlage nach BetrSichV ermitteln wir zunächst den damit konkret einhergehenden Aufwand. Welche Arbeiten sind genau erforderlich? Welche Vorbereitungen sind zu treffen? Was kann der Kunde in Eigenregie leisten, um einen möglichst schnellen und unkomplizierten Ablauf zu ermöglichen? Indem wir Punkte wie diese vorab gemeinsam mit Ihnen klären, können wir ein für Sie maßgeschneidertes Prüfkonzept erstellen. Auf Basis dessen lassen wir Ihnen dann ein detailliertes Angebot zukommen. So haben Sie von Anfang an alles im Blick und wissen genau, was im Rahmen der Prüfung nach BetrSichV alles ansteht. Ebenso mit ins Boot holen wir Sie, wenn es um den Umgang mit eventuell bei der Prüfung festgestellten Mängeln geht. Je nach Schwere und Sicherheitsrelevanz können Sie entscheiden, ob die entsprechende Stelle kenntlich gemacht, gesperrt oder umgehend repariert werden soll. In letzterem Fall erbringen wir natürlich alle hierfür erforderlichen Austauscharbeiten – Ersatzteilbeschaffung inklusive.

Leistungen im Rahmen der eigentlichen Prüfung

Geprüft werden von uns alle Bauteile, bei denen Material oder Funktionsmängel zu einer Sicherheitsgefährdung führen können. Hierbei geht es sowohl um großteilige pneumatisch oder hydraulisch gesteuerte Anlagenkomponenten als auch um Drehgelenke und Verbindungen. Im Fokus steht dabei die Gewährleistung einer auch zukünftig hohen Anlagenverfügbarkeit. Dementsprechend genau schauen wir hin und überlegen im Zuge einer vorausschauenden Verschleißbeurteilung, wo man frühzeitig aktiv werden sollte, um Probleme gar nicht erst auftreten zu lassen. Abschließend finden Sie hier eine konkrete Auflistung der von uns erbrachten Leistungen:

Verladearme und Schlauchhandlingsysteme

  • Inspektionsarbeiten an Rohrkonstruktion auf Verformung der Rohre und Bögen
  • Überprüfung der Flanschverbindungen und Drehgelenke auf Undichtigkeiten
  • Allgemeiner Zustand der Lagerungen
  • Prüfung auf Beschädigung, Verformung, Beschichtung von Domhauben
  • Überprüfung Gewichtsausgleich (Federkasten, Hydraulik, Pneumatik, Kontergewicht) inkl. Kontrolle der Steuerung auf Undichtigkeiten/Beschädigungen usw.
  • Zustandsüberprüfung Hydraulikschläuche
  • Allgemeiner Zustand der Arretierungsfunktion
  • Allgemeiner Zustand des Korrosionsschutzes
  • Funktionsprüfung
  • Zusätzliche Leistungen wie Abschmierarbeiten von Lagerstellen und Anlenkungen etc. gehören zu unseren Wartungsleistungen (während der Wartung kann optional auch eine Dichtigkeitsprüfung an Verladearmen erfolgen)

Sicherheitsklapptreppen, Schutzkörbe und Absturzsicherungen

  • Sichtkontrolle aller Schweißnähte (Treppenpfosten, Stufen)
  • Verformungen der Seitenholme der Stufenführung, Gitterroste, Handläufe, Auflage- und Klappbügel
  • Funktionsprüfung des Klappmechanismus und Gewichtsausgleich
  • Lagerspiele kontrollieren
  • Hydraulik der Klapptreppen
  • Allgemeiner Zustand des Korrosionsschutzes der Bauteile 
  • Funktionsprüfung
  • Zusätzliche Leistungen wie Abschmierarbeiten von Lagerstellen und Anlenkungen etc. gehören zu unseren Wartungsleistungen

Antriebe und Steuerungen

  • Inspektion der Hydraulikschläuche und Leitungen auf Undichtigkeiten, Überalterungen 
  • Allgemeiner Zustand der Filter (Rücklauf-, Saug- und Luft) prüfen
  • Ölwechsel
  • Schalldämpfer prüfen
  • Stickstofffülldruck des Druckspeichers prüfen
  • Funktionsprüfung
  • Zusätzliche Leistungen wie Ölwechsel, Filter tauschen, etc. gehören zu unseren Wartungsleistungen

Verladetechnik-Service

Der Rundum-Sorglos-Service für Ihre Verladesysteme - alles aus einer Hand

Für Schlauchleitungen haben wir ein spezielles Prüf- und Managementsystem entwickelt.

 

Mehr unter Hydraulik Schlauchleitungsmanagement


Sie möchten über neue Artikel zum Thema Verladetechnik informiert werden? Dann melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Das könnte Sie noch interessieren:

Verladearme

Für sicheres Be- und Entladen von Gasen, Flüssigkeiten und Granulaten

Schlauchhandlingsysteme

Flexible Lösungen für eine einfache, sichere und ergonomische Verladung

Weitere Artikel

Schlauch- statt Rohrleitungen - alternative Wege bei der Schiffsverladung

Schlauchtrommeleinheit für spezielle Ansprüche - unsere innovative Lösung im Bereich der Schiffsverladung

Mit vollhydraulischen Verladearmen in Richtung Prozessautomatisierung

Tankwagenbefüllung mit einem Maximum an Sicherheit und einem Minimum an körperlichem Einsatz.

Einheitliche Absturzsicherungskonzepte für Anlagen in verschiedenen Produktionsstandorten

Chemie- und Industrieparks setzen auf umfassende Konzepte zum Mitarbeiterschutz