Obenverladearme

Von klassisch bis unkonventionell - Obenverladung bietet viele Möglichkeiten

Das Fahrzeug oder Behältnis wird an der Oberseite befüllt oder entleert. Als Grundlage zur Montage des Verladearms wird eine Verladebühne mit Standsäule oder eine andere geeignete Stahlkonstruktion benötigt.

Obenverladearme sind vielseitig einsetzbar und verfügen über einen großen Arbeitsbereich. Sie eignen sich sowohl für offene als auch geschlossene Verladungen. Neben der Produktabfüllung können über eine parallele Leitung gleichzeitig die Produktgase abgeführt werden. Obenverladearme bieten besonders gute Möglichkeiten, das Bedienpersonal von Gefahrenbereichen fern zu halten.

Für die flexible Verbindung der festen Rohrkonstruktion werden unsere eigenen VOORTMANN-Drehgelenke eingesetzt, die über ein TA-Luft-zugelassenes Dichtsystem verfügen.

Verschiedene Abwandlungen der Obenverladearme sind möglich. Dadurch lässt sich ihr Arbeitsbereich weiter vergrößern. Kombinationen aus Rohr- und Schlauchleitung sind nur eine Möglichkeit von vielen.

Einsatzbereiche

Nennweiten:

  • DN 50 (2") bis einschließlich DN 150 (6")

Fahrzeuge:

  • Straßentankfahrzeuge
  • Eisenbahnkesselwagen
  • Absetzcontainer

Anschlüsse:

  • Mannloch
  • Flanschverbindungen
  • Kupplungen

Ausführungsvarianten

Werkstoffe

  • Stahl
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • bei Bedarf ETFE-Innenauskleidung

Bedienung

  • manuell
  • pneumatisch
  • hydraulisch

Optionen

  • Gasrückführung als Schlauchleitung oder Rohrleitung
  • Molchbare Ausführung
  • Beheizung – als elektrische Begleitheizung,
    Rohrbegleitheizung oder Mantelheizung
  • Isolierung – Blech/Wolle, Armacheck oder konfektionierte Isolierkissen
  • Domkonus oder verschiedene Domauflagen
  • Blähmanschette
  • Kompensator
  • Teleskopfallrohr
  • Überfüllsicherungen
  • Sicherheitstrennkupplungen
  • Anschlusskupplungen
  • Armaturen – Kugelhähne, Schaugläser
  • Endlagenerfassung
  • Schwenkwinkelbegrenzung
  • Und Weitere

Zubehör

  • Standsäulen
  • Parkarretierung
  • Parktrichter
  • Signalisierungvorrichtungen
  • Hydraulikaggregat als Abtriebseinheit
  • Steuerungen inkl. Bedienpult
  • Und Weitere
siehe auch:

Universell einsetzbar mit großer, variabler Reichweite. Produktberührte Werkstoffe wählen wir entsprechend dem umzuschlagenden Produkt. Dadurch ist dieser Verladearm für alle gängigen Produkte geeignet. Zur Gasrückführung setzen wir Schlauchleitungen ein.

Beispiele

  • Verladearm DN 100
  • Betätigung: hydraulisch
  • Gewichtsausgleich: hydraulisch
  • Teleskopfallrohr pneumatisch verfahrbar
  • Domkonus mit PTFE-Beschichtung, mechanischer Bodenkontakt
  • für Ethanol
  • Verladearm DN 80/50
  • Betätigung: hydraulisch
  • Gewichtsausgleich: hydraulisch
  • ETFE-Auskleidung
  • für Fluidgruppe I
  • Verladearm DN 80
  • Betätigung: hydraulisch
  • Gewichtsausgleich: hydraulisch
  • Domkonus 
  • Schwanenhals
  • molchbar
  • für Dispersion
  • Verladearm DN 150
  • Betätigung: manuell
  • Gewichtsausgleich: gashydraulisch
  • Fallrohr mit Bodenkontakt
  • für Mineralölprodukte

Wie Einfachverladearme universell verwendbar mit großem Arbeitsbereich. Doppelverladearme bieten den Vorteil, das die Rückführung von Produktgasen durch eine feste Rohrleitung erfolgt.

Beispiele

  • Verladearm DN 80/50
  • Betätigung: hydraulisch
  • Gewichtsausgleich: hydraulisch
  • Domkonus
  • für Harze
  • Verladearm DN 100/80
  • Betätigung: pneumatisch
  • Gewichtsausgleich: pneumatisch
  • Domkonus
  • Isolierung Mineralwolle mit Ummantelung aus Alu-Blech
  • elektrische Begleitheizung
  • für Bitumen
  • Verladearm DN 80/50
  • Betätigung: pneumatisch
  • Gewichtsausgleich: pneumatisch
  • Domabdeckplatte
  • Isolierung Mineralwolle mit Ummantelung aus Alu-Blech 
  • elektrische Begleitheizung
  • für Pech-Öl Mix

Für geschlossene Befüll- oder Entleervorgänge. Rohr- oder Gelenkscheren bestehen aus beweglich miteinander verbundenen Rohrleitungsteilen. Sie besitzen keinen eigenen Antrieb und keinen Gewichtsausgleich.Für geschlossene Befüll- oder Entleervorgänge. Rohr- oder Gelenkscheren bestehen aus beweglich miteinander verbundenen Rohrleitungsteilen. Sie besitzen keinen eigenen Antrieb und keinen Gewichtsausgleich. 

Beispiel

  • Rohrschere DN150
  • Stahl lackiert
  • 4 Drehgelenke

Schlauchhandlingsysteme als Alternative zur festen Rohrleitung:

Schlauchhandlingsysteme

Ihr Verladetechnik-Spezialist:
Dirk Bubenzer
Dirk Bubenzer
Verladetechnik-Spezialist
Telefon: +49 2835 9233 710
Nachricht schreiben
Ihr Verladetechnik-Spezialist:
Manuel Greefrath
Manuel Greefrath
Verladetechnik-Spezialist
Telefon: +49 2835 9233 534
Nachricht schreiben
Neue Artikel:

Sicherer Verlade- und Arbeitsbereich

After-Sales-Service

Unser Service hört nicht nach der Lieferung und Installation auf. Im Gegenteil: Für einen störungsfreien Betrieb Ihrer Verladeanlagen steht Ihnen unser kompetentes und erfahrenes Serviceteam mit unserem Rundum-Sorglos-Service zur Verfügung.

Verladetechnik-Service

Fachartikel

Warum lohnt sich die Modernisierung von Schiffsverladesystemen?

Wir verraten es Ihnen und informieren Sie über unsere Leistungen in diesem Bereich.

Bis nach oben abgesichert - Absturzsicherungen für Straßentankfahrzeuge

Die Absturzgefahr für Personen auf Tankfahrzeugen ist groß. Schutzkörbe oder verfahrbare Geländer bieten optimalen Schutz.

Anlagen so einzigartig wie Ihr Unternehmen - Verladetechnik für besondere Anforderungen

Mit unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz sind wir Spezialist für das Realisieren von Sonderlösungen. Hier einige Beispiele.

Drei typische Fehler beim Einsatz von Hydraulikschlauchleitungen

Die Hydraulik spielt in unserer technisierten Welt eine Schlüsselrolle und ein Leben ohne sie ist schwer vorstellbar.